Unterrichtsausfall vom 16.03. – 18.04.2020

Liebe Eltern,

ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Freitag, den 18.04.2020 findet auf Anordnung durch die Niedersächsische Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus kein Unterricht statt. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass ab Montag, dem 20.04.2020 wieder Unterricht stattfindet.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 6, 7 und 8 deren Eltern in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit, wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz sowie in der Daseinsvorsorge tätig sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Eltern, die nicht in den oben genannten Bereichen tätig sind und trotzdem eine Betreuung benötigen nehmen bitte Kontakt zur Schule auf.

Die Betreuung findet an allen Wochentagen von 8 Uhr bis 13 Uhr in der Hauptschule Bramsche statt.

Um die Ausbreitung der Infektionen zu verlangsamen, sollten nicht notwendige Kontakte vermieden werden. In diesem Zusammenhang bitte ich alle Eltern, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder Verabredungen und Treffen mit anderen auf das Notwendigste beschränken.

Es wird sichergestellt, dass die Abschlussprüfungen im Sekundarbereich I stattfinden, je nach Szenario können jedoch einzelne Prüfungstermine verschoben werden. Unser Kultusminister Grant Hendrik Tonne sichert zu: „Keinem Schüler wird ein Nachteil entstehen!“

Außerdem ist angewiesen worden, sämtliche Schulfahrten ins In- und Ausland, die bis zum Schuljahresende geplant sind, abzusagen. Diese Regelung tut uns insbesondere für unsere Abschlussklassen sehr leid. Alle anderen Schulfahren können ins kommende Schuljahr verschoben werden.

Aktuelle Informationen können Sie jederzeit unserer Homepage entnehmen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Dorte Hierse, Schulleiterin der Hauptschule Bramsche